Schulungen/ Kurse/ Workshops

für Haupt- und Ehrenamtliche

(teilweise auch als Module für die JuLeiCa* geeignet ;*s.u.)
Titel und Zeitraum:            2018 wer und wo:
Titel und Zeitraum:            2017 wer und wo:
Samstag 01.04.2017, 9.30  bis 17.00 Uhr
Alles was Recht ist - Praxis konkret
Recht und Aufsichtspflicht in der Kinder- und Jugendarbeit

Eine Fachtagung für alle haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen aus der Gruppen-, Konfirmanden und Freizeitarbeit

Anmeldeflyer hier

Ort: Gemeindehaus der Ev. Thomaskirchengemeinde, 
Bezirk Trinitatis, Fehrbellinweg 6, Münster
Leitung: Andreas Czarske und Jürgen Haase
Referent: Rechtsanwältin  Maren Fricke, Dortmund
Kosten: 15,- €
Samstag 06.05.2017, 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Update Kurs zur Weiterverlängerung der Juleica

JugendleiterInnen sowie für Ehrenamtliche u. Hauptamtliche in der Arbeit mit Jugendlichen, KonfirmandInnen, SchülerInnen, (jungen) Erwachsenen.

„Werde der, der du bist“. Meditatives Arbeiten  mit Jugendlichen in Gruppen, Freizeiten, Schulklassen, Konfi – Gruppen

Ort : Ev. Kirchengemeinde Senden, Meditationsraum im Dachgeschoss
Leitung und Organisation :
Jürgen Haase, Dipl. Päd. im Jugendreferat, Meditationsanleiter
Referent : Rolf Geismann, Eutonie und Meditationsanleiter, Schlangen b. Paderborn
Kosten : 20,- €
Titel und Zeitraum:         2016 - Flyer 2016 wer und wo:
Samstag, 05.11.2016, 9.30 Uhr – 17.00 Uhr
Spiel ist eine Tätigkeit, 
die man (nicht) nur zum eigenen Vergnügen macht
Mitarbeiterschulung - Tagesseminar
Ein Spielpädagogischer Kurs – aus der Praxis und für die Praxis
für Ehrenamtliche und Hauptamtliche in der Kinder, Jugend - und
Konfirmandenarbeit. Anmeldezettel Kosten : 15,- Euro 
Ort: Ev. Kirchengemeinde Senden/Kubuz
Steverstraße 5, 48308 Senden
Referent: Willi Kisters, (Spiel) Pädagoge, 
Hochschullehrer Sonsbeck /Niederrhein
Leitung und Organisation: 
Bettina Langenfeld (Ökumenischer Jugendtreff Senden),
Andreas Czarske (Jugendreferat),
Jürgen Haase (Jugendreferat)
Lieben Gruß von Bettina, 

die es sehr genossen hat mit euch zu spielen!

02.12.16 - 04.12.16 
Spielpädagogisches Wochenende
in Hollage
Neue Spiele entdecken und erlernen
für Kids ab 14 Jahre

Grundkurs für die Jugendleitercard 

Kosten: 25 Euro pro Person

http://www.hollager-muehle.de/

Leitung: Reinhard Budde

Konvent der Hauptamtlichen
Thema. "Die Shell-Studie 2015"

Freitag, 22.01.2016 
10.00 Uhr

Hier die verteilten Handouts der Shell-Jugendstudie 2015

Ort: Dietrich-Bonhoeffer-Haus, 
An der Apostelkirche 5
48143 Münster
Referent: Dr. Erhard Holze, 
Dozent an der Ev. Fakultät der Uni-Münster
Leitung: Dieter Schönfelder
Die Shell Jugendstudie 2015

Die 17. Shell Jugendstudie 2015 stützt sich auf eine repräsentativ zusammengesetzte Stichprobe von 2.558 Jugendlichen im Alter von 12 bis 25 Jahren. 

Auf dieser Seite finden Sie alle!  relevanten Materialien der Shell Jugendstudie zum Download.

Kurzinterviews mit Jugendlichen 
im Rahmen der 17. Shell Jugendstudie als pdf-Download.

Hier gehts zu einem fünfminütigem Youtube-Video: 
Shell Jugendstudie 2015: Wie tickt die Jugend? 
Hochgeladen am 19.10.2015
 

Focus von Mittwoch, 14.10.2015: 
Shell-Studie: 
Fast jeder sechste Jugendliche wünscht sich mehr Zuwanderung

Shell Jugendstudienüberblick auf Wikipedia

Frage nach dem Verhältnis junger Menschen zu den Themen Glaube und Religion: 

"Die Bedeutung des christlichen Glaubens sei im Leben der Jugend weiter zurückgegangen, so die Autoren [der Shellstudie]. Vor allem unter katholischen Jugendlichen sei seit 2002 der Glaube an Gott immer unwichtiger geworden. So gaben 2002 noch 51 Prozent der befragten katholischen Jugendlichen an, Gott sei wichtig für die Lebensführung, während es 2015 noch 39 Prozent waren. Bei den protestantischen Jugendlichen ging der Wert von 38 auf 32 Prozent zurück. Dagegen nähmen Jugendliche, die anderen Religionen angehören, den Gottesglauben wichtiger, vor allem muslimische (76 Prozent) und christlich-orthodoxe Jugendliche (64 Prozent). "
(Quelle: domradio.de vom 13.10.2015)

"Obwohl die Religion weiterhin nicht gerade im Zentrum des Wertesystems der Jugend steht, ist sie in der Jugend insgesamt eine eher konstante Größe.
Doch religiöse Rituale und Vorschriften aus vergangenen Zeiten schrecken viele Jugendliche ab. Sie verneinen nicht das Existenzrecht der Kirche, schätzen ihre soziale Rolle, vermissen jedoch oft Antworten auf wichtige Fragen ihrer Lebensführung."  (Quelle: Shell Jugendstudie Zusammenfassung S.30)

Samstag 05.03.2016, 9:45 -16:00 Uhr
Keine Kindeswohlgefährdung in der Kinder- und Jugendarbeit
Mitabeiterschulung-Tagesseminar
Für ehrenamtlich Mitarbeitende in der  Kinder-, Jugend- und Konfirmandenarbeit sowie in KonfiCamps und Konfi-Freizeiten zur Vertiefung der Kenntnisse zum Thema Kindeswohlgefährdung  und zum Umgang mit sexualisierter Gewalt.
Über Vorträge, Kleingruppenarbeit und spielerischen Szenen erfahren wir, wie wir bei Verdachtsmomenten reagieren und präventiv handeln können. Das Wissen um aktuelle juristische Grundlagen und eine qualifizierte Arbeitshilfe erleichtern es, Kinder und Jugendliche zu schützen. Wir beschäftigen uns mit Definitionen und Begriffsabgrenzungen, Zahlen, Daten und Fakten, Täterstrategien, Regeln für Krisensituationen und tauschen Erfahrungen aus.
Ort: Dietrich-Bonhoeffer-Haus, 
An der Apostelkirche 5, Münster
Referentin: Gerda Benien, 
ehemalige Referentin 
beim Kinderschutzbund Münster

Leitung: Dieter Schönfelder

Kosten: 10 Euro 
(incl. Verpflegung und Getränken)

Samstag, 11.06.2016 ab 9.30 Uhr
Kurs : Recht und Aufsichtspflicht
in der Arbeit mit Gruppen und auf Freizeiten
Kosten : 15,- € pro Person, 
als Einzelkurs buchbar, für z.B. Freizeitleiter/innen. 
Anmeldeschluss: 18. Mai 2016  Anmeldeunterlagen als PDF
Ort: 
Ev. Gemeindezentrum Ascheberg, 
Hoveloh 2, Ascheberg
Referentin: Anwöltin Maren Fricke, Dortmund
Ltg.: Andreas Czarske, Jürgen Haase
Im Juni 2016 bietet das Jugendreferat des Ev. Kirchenkreises Münster in Zusammenarbeit mit dem Ev. Jugendzentrum Hiltrup 
einen Gruppenleiterkurs 
für alle interessierten JugendgruppenleiterInnen 
ab 16 Jahren an.
Der Kurs besteht aus zwei Modulen, die zur Erlangung der Juleica notwendig sind.
(Für die Beantragung der Juleica wird zusätzlich noch ein Erste-Hilfe-Kurs benötigt, der zusätzlich bei einem Sanitätsdienst absolviert werden muss.) Anmeldung Hier herunterladen
JugendgruppenleiterInnen-Ausbildung 
(Juleica: 2 notwendige Module)
(*) Der Kurs : Recht –u. Aufsichtspflicht ist auch
als Einzelkurs buchbar, für z.B. Freizeitleiter/innen. 
Gesamtkosten : 35,- € pro Person für beide Module.
Modul1: Pädagogische Basisausbildung
Fr.03.– So.05.06.2016
03.06.2016, 17.00 – 22.00 Uhr, 
04.06.2016, 09.30 – 18.30 Uhr,
05.06.2016, 09.30 – 18.30 Uhr

Ort : Ev. Gemeindezentrum Ascheberg, 
Hoveloh 2, Ascheberg

Ltg.:Andreas Czarske, Jürgen Haase,
Wolfgang Strunk

JugendgruppenleiterInnen-Ausbildung 
(Juleica: 2 notwendige Module)
(*) Der Kurs : Recht –u. Aufsichtspflicht ist auch
als Einzelkurs buchbar, für z.B. Freizeitleiter/innen. 
Gesamtkosten : 35,- € pro Person für beide Module.
Modul2: Schwerpunkte u.a. Spielpädagogik /
Recht und Aufsichtspflicht
Fr.10.06. – So.12.06.2016
10.06.2016, 17:00 – 22.00 Uhr 
11.06.2016, 09.30 – 18.30 Uhr,
12.06.2016, 09.30 – 18.30 Uhr
Sa., 11.06. ab 9.30 Uhr ganztägig: 
Recht und Aufsichtspflicht (*) in der Arbeit mit Kindern und
Jugendlichen (Anmeldung und Info siehe oben)

Referentin:Anwöltin Maren Fricke, Dortmund
Ort: ev. Gemeindezentrum Ascheberg, 
Hoveloh 2, Ascheberg

Ltg.: Andreas Czarske, Jürgen Haase

Donnerstag 14.09.2016 - 10.00 bis 14.30 Uhr
Wohin geht die Reise? - Austausch mit Gruppenreiseanbietern
Fachtag Freizeiten für Haupt- und Ehrenamtliche
Infos- und Anmeldungsflyer (PDF)
Ort: Schwerte
Infos und Koordinierung der gemeinsamen Fahrt nach Schwerte:
Reinhard Budde
Ltg. vor Ort und Referent: 
Thorsten Schlüter, Amt für Jugendarbeit, Schwerte
26.- 28.09.2016
Bundesweiter Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit
an der TU Dortmund
www.fachkongress-jugendarbeit.de 
Infos und Fahrtkoordination: Jürgen Haase
07.10.16 - 09.10.16
Segeln auf dem holländische Wattenmeer
Dankeschön-Reise für ehrenamtliche Mitarbeitende der
Sommerferienreisen des ev. Jugendreferates 
Leitung: Reinhard Budde
Titel und Zeitraum:              2015 - Flyer2015 wer und wo:
MAGIC PLAY
„Spielend leicht in Kontakt kommen“
Spielpädagogischer Kurs
Kurs für GruppenleiterInnen
Sa 13.06.2015
9.30 Uhr - 17.00 Uhr
für MitarbeiterInnen in der freizeitpädagogischen Arbeit, 
Gemeindearbeit, Konfirmandenarbeit, Jugendarbeit und Schule
Anmeldung - Hier  herunterladen
Referent: Willi Kisters, 
Spielpädagoge 
Ort: JZ Vivo, 
Ev. Gemeindezentrum
Hiddingselerstr. 27,
Senden
Leitung: A. Czarske, 
B. Langenfeld, J. Haase
Kosten: 15 Euro
Jugendgruppenleiterausbildung
Modul 3: Gruppe und Spiel
(Juleica: 3 notwendige Module)

So 31.05.2015 09.30 – 18.00 Uhr 
Fällt leider aus.


Ort : JZ Vivo, 
Ev. Gemeindezentrum
Hiddingseller Str. 27, 
Senden
Ltg.: J. Haase, M. Asselmeyer 
Jugendgruppenleiterausbildung
Modul 2: Recht und Aufsichtspflicht 
(Juleica: 3 notwendige Module)
Sa 30.05.2015, 
09.30 – 18.00 Uhr 
Kosten 15 Euro
Anmeldung bis 04.05.15   -    Hier  herunterladen

Referentin: Anwöltin Maren Fricke, Dortmund
Ort: Fliedner-Haus, 
Fehrbellinweg 6, Münster 
Ltg: A. Czarske, R. Budde
Hauptamtlichenkonvent
Dienstag 19.05.2015
"Flüchtlingskinder und -Jugendliche - 
Möglichkeiten der Jugendarbeit"
im Paul-Gerhardt-Haus, 
Friedrichstr. 10, Münster
Referent: Sven Kentrup, 
Jugendamt der Stadt MS
Fachkonferenz Jugend
„Jung und Evangelisch in Kirche und Gesellschaft“
Vortrag und Diskussion über die aktuellste Studie
der ev. Jugend in Deutschland (aej)
geändertes Datum:
Dienstag 28.04.2015  19.30 Uhr
Referent: Michael Freitag, 
Referent für Grundsatzfragen 
der aej, Hannover
Ort: Kreiskirchenamt, 
An der Apostelkirche 3,Münster
Leitung: Dieter Schönfelder
Jugendgruppenleiterausbildung 
Modul1: Pädagogische Basisausbildung
(Juleica: 3 notwendige Module)
Fr. 17.04 bis So. 19.04.2015
Fällt leider aus.

Ort : D. Bonhoeffer Haus, Münster
Ltg. : A. Czarske, J. Haase, 
W. Strunk, M. Asselmeyer
Keine Kindeswohlgefährdung 
in der Kinder- und Jugendarbeit
Sa 21.03.2015., 9.45 - 16.00 Uhr  Termin wird nachgeholt
Zum 5. Mal werden alle ehrenamtlich Mitarbeitenden in der  Kinder-, Jugend- und Konfirmandenarbeit eingeladen, ihre Kenntnisse zum Thema Kindeswohlgefährdung und zum Umgang mit sexualisierter Gewalt zu vertiefen.Per Vortrag, Kleingruppenarbeit und spielerischen Szenen erfahren wir, wie wir bei Verdachtsmomenten reagieren und präventiv handeln können. Das Wissen um aktuelle rechtliche Grundlagen und eine qualifizierte Arbeitshilfe erleichtern unser Bemühen, Kinder und Jugendliche zu schützen.
Wir beschäftigen uns mit Definitionen und Begriffsabgrenzungen, Zahlen, Daten und Fakten, Täterstrategien, juristischen Grundlagen, Regeln für Krisensituationen und tauschen uns über unsere Erfahrungen aus.
Besonders eignet sich das Seminar für ehrenamtlich Mitarbeitende bei Kinder- und Jugendfreizeiten sowie Konfi Camps und Konfi -Freizeiten.
Referentin: Gerda Benien,
ehemalige Referentin 
beim Kinderschutzbund Münster

Ort: Dietrich-Bonhoeffer-Haus, 
An der Apostelkirche 5, Münster 

Kosten 10 € 
(incl. Verpflegung, Getränke 
und Arbeitsmaterialien)
Leitung: D. Schönfelder

SPIELESEMINAR
in der Hollager Mühle in Wallenhorst
Neueste Gesellschaftsspiele erlernen
Fr. 13.03.15 - So. 15.03.15
Teilnehmer / innen 26 Spieler ab 13 Jahren
Kosten 30,- € pro Person
Anmeldung  und Leitung: R. Budde

http://www.hollager-muehle.de/
vorhergehende Jahre siehe Archiv bzw. unten

 
 

Titel und Zeitraum:                            - alt 2014 - wer und wo:
Ziele finden - Ziele ersetzen 
Ziele erreichen
Kommunikationsschulung 
für Mitarbeitende in der Bildungsarbeit, 
Kinder- und Jugendarbeit,
für Ehrenamtliche und Hauptamtliche
Wo geht es lang? Da geht es lang! 
Und was liegt eigentlich dazwischen?
Samstag 25.01.14
Referentin: 
Bettina Langenfeld

Ort:
Ev. Gemeindezentrum MS-Handorf

15 Euro pro Person

 

Konvent der hauptamtlichen Fachkräfte 
im Ev. Kirchenkreis Münster

FANport Münster
Fanarbeit braucht einen langen Atem

Donnerstag 30.01.14   10.00 Uhr


Das sozialpädagogische Fanprojekt der 
OUTLAW Kinder- und Jugendhilfe gGmbH
www.fanport-muenster.de/
Ort: Paul-Gerhardt-Haus, Münster
Referent: Edo Schmidt
Spieleseminar
in der Hollager Mühle 
in Wallenhorst
Neueste Gesellschaftsspiele erlernen
Fr 28.03. - So 30.03.2014
Teilnehmer/innen:
24 Spieler/innen ab 13 Jahren
Anmeldung: R. Budde 

http://www.hollager-muehle.de/
Hier klicken
Jugendgruppenleiterkurs (Juleica)
Modul 1: Pädagogische Basisausbildung
Fr 11.04. - So 13.04.2014
Fr 11.04.       16.00 –  21.00 Uhr, 
Sa 12.04.      09.30 – 18.30 Uhr,
So 13.04.     09.30 – 17.00 Uhr

Ort: Ev. Gemeindezentrum Senden
Ltg: A. Czarske, J. Haase
Keine Kindeswohlgefährdung 
in der Kinder- und Jugendarbeit
Sa 17.05.2014., 9.45 - 16.30 Uhr
„Augen auf! – Keine Kindeswohlgefährdung auf Kinder- und Jugendfreizeiten und in der Kinder- , Jugend- und Konfirmandenarbeit“

Unsere Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist getragen von Respekt, Wertschätzung und Vertrauen. Wir achten die Persönlichkeit und Würde von Kindern und Jugendlichen, gehen verantwortlich mit ihnen um und respektieren individuelle Grenzen. Wir verpflichten uns dazu beizutragen, ein sicheres, förderliches und ermutigendes Umfeld für Kinder und Jugendliche zu erhalten und/oder zu schaffen.
Wir verpflichten uns alles zu tun, damit in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sexuelle Gewalt, Vernachlässigung und andere Formen der Gewalt verhindert werden. 
Damit wir diese Ziele in unserer Kinder- und Jugendarbeit umsetzen können, schulen wir ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In dieser Tagesveranstaltung überprüfen wir ganz praxisnah, wie wir in unserer Jugend- und Freizeitarbeit aufgestellt sind. Per Vortrag, in Spielen und in Kleingruppenarbeit lernen wir, was  Kindeswohlgefährdung ist und bedeutet. Wie erfahren wir von Kindeswohlgefährdung und was können oder müssen wir tun? Welche Hemmungen haben wir oder auch  Kinder und Jugendliche, über Gefährdung zu erzählen? Wir erfahren alles Notwendige zum Thema „Polizeiliches Führungszeugnis“ für Ehrenamtliche.

Referentin: G. Benien 

Ort: Dietrich-Bonhoeffer-Haus, 
An der Apostelkirche 5, Münster 

Leitung: D. Schönfelder

Bereits zum vierten Mal veranstaltete das Jugendreferat des Ev. Kirchenkreises eine Fortbildungsveranstaltung für Ehren- und Hauptamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit. Die ehemalige Referentin des Kinderschutzbundes Münster, Frau Gerda Benien, machte deutlich, das ev. Jugendarbeit getragen ist von Respekt, Wertschätzung und Vertrauen gegenüber Kindern und Jugendlichen. „Wir achten die Persönlichkeit und Würde von Kindern und Jugendlichen, gehen verantwortlich mit ihnen um und respektieren individuelle Grenzen. Wir verpflichten uns alles zu tun, damit in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sexuelle Gewalt, Vernachlässigung und andere Formen der Gewalt verhindert werden“. 
Damit diese Ziele der Kinder- und Jugendarbeit erreicht werden, schult das Jugendreferat des Ev. Kirchenkreises regelmäßig die Mitarbeitenden. Besonders mit Blick auf die Ferienfreizeiten erarbeiteten die Teilnehmenden die Stichworte: Hingucken – reagieren – Zivilcourage – verändern – handeln.
Der Geschäftsführer des Jugendreferates, Herr Dieter Schönfelder, verteilte zum Schluss eine Selbstverpflichtungserklärung, die die Jugendkammer der EKvW erarbeitet hat. Übrigens: ab sofort benötigen alle verantwortlich in der Kinder- und Jugendarbeit Mitarbeitenden ein polizeiliches Führungszeugnis, das belegt, dass sie nicht wegen einer nach § 72 a SGB VIII bezeichneten Straftat rechtskräftig verurteilt sind bzw. ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren gegen sie anhängig ist. Die Ausstellung dieses Führungszeugnisses ist für Ehrenamtliche kostenlos.
Text: Dieter Schönfelder
"Augen auf – 
Keine Kindeswohlgefährdung
in der Kinder und Jugendarbeit"

Foto: Irmgard Falinski
Foto zur Vergrößerung anklicken
Ganztägige Juleica-Ausbildung 

Modul 2: Recht und Aufsichtspflicht 

Sa 24.05.2014, 
09.30 – 18.00 Uhr

Anmeldung - Hier herunterladen


Referentin: 
Anwöltin Maren Fricke, 
Dortmund 
Ort: Fliedner-Haus, 
Fehrbellinweg 6, Münster 
Ltg: A. Czarske, J. Haase, 
B. Langenfeld, H. Rehring
MAGIC PLAY
„Spielend leicht in Kontakt kommen“
Spielpädagogischer Kurs
Kurs für GruppenleiterInnen
Sa 14.06.2014
9.30 Uhr - 17.00 Uhr
für MitarbeiterInnen in der freizeitpädagogischen Arbeit, 
Gemeindearbeit, Konfirmandenarbeit, Jugendarbeit und Schule
Anmeldung-Hier herunterladen
Referent: Willi Kisters, 
Spielpädagoge 
Ort: JZ Vivo, 
Hiddingselerstr. 27,
Senden
Leitung: A. Czarske, 
B. Langenfeld, J. Haase
Kosten: 15 Euro
vorhergehende Jahre siehe Archiv

 
Fotogalerie

 

* Schulungen für MitarbeiterInnen
In enger Abstimmung mit den Kirchengemeinden führen wir zentrale Schulungen
für (zukünftige) MitarbeiterInnen in der Kinder- und Jugendarbeit durch. Nach
Beendigung der Ausbildung (ca. 40 Stunden oder drei Wochenendkurse) erhalten
die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen die Jugendleitercard (JuLeiCa). Dieser
Ausweis soll die Stellung der Ehrenamtlichen stärken und sie bei der Erfüllung
ihrer Aufgaben in Erziehung und Bildung unterstützen.

Gruppenleitung - Freizeitleitung - Öffentlichkeitsarbeit - Jugend - Politik 
pädagogisches und psychologisches Basiswissen
Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen - Erste Hilfe 
Rechts- und Versicherungsgrundlagen - Methodenwissen

     Service: Wir veranstalten Wochenschulungen und Tagesseminare 
für Jugendliche aus den Kirchengemeinden.
Ansprechpartner: Reinhard Budde /Andreas Czarske /Jürgen Haase